Das Aktionscamp: Eine einzigartige Lernerfahrung


Das Planung und Durchführung des Aktionscamps ist ein reales, herausforderndes Teamprojekt. Als Mentor/in können Sie eine große Bandbreite an persönlichen Kompetenzen einbringen und mit Unterstützung des campbridge Teams gezielt stärken.

 

Alles, was Sie lernen, können Sie sofort in Ihrem Beruf anwenden. Teamsupervision und Einzelgespräche mit einem erfahrenen Business Coach sichern den Transfer in den Arbeitsalltag. Sie lernen, indem Sie Verantwortung auf drei Ebenen übernehmen:


  1. Für das gemeinsame Projekt "Aktionscamp" und dessen qualitativ hochwertige Durchführung.
  2. Für eine erfolgreiche, konstruktive Zusammenarbeit mit den anderen Mentoren.
  3. Für die Kinder, die Sie während der Woche betreuen.

Verantwortung für das gemein-same Projekt

Während der Aktionscamps sind Sie für die Durchführung des täglichen Programms mitverantwortlich. Sie treten gegenüber den Kindern als Dienstleister auf. Ihre Aufgabe besteht darin, mit den anderen Mentoren innerhalb kürzester Zeit ein engagiertes und leistungsstarkes Team zu bilden, das den Kindern eine qualitativ hochwertige Freizeit bereitet, die auf die jeweiligen Bedürfnisse ausgerichtet ist.

 


Projektmanagement

 

 

 

 

Kundenorientierung

 

 

 

 

Ergebnisorientierung

 

 

 

 

 

 

Flexibilität

Einigen Sie sich innerhalb ihres Teams auf einen Prozess zur Durchführung des Camps. Erschaffen Sie eine eigene Organisation und ein effizientes Managementteam. Entwickeln Sie den täglichen Projektplan und setzen Sie ihn um. Managen Sie Zeit, Ressourcen und Budgets.

 

Richten Sie die täglichen Aktivitäten an den Bedürfnissen jedes einzelnen Kindes aus. Begeistern Sie die Kinder, indem Sie ihnen ein unvergessliches Ferienerlebnis bieten. Erfahren Sie, wie eine gemeinsame Vision hohe Einsatzbereitschaft erzeugen und das Team beflügeln kann.

 

Setzen Sie sich mit Ihrer ganzen Kraft für die Kinder ein. Ziel ist es, das Camp fortlaufend interessant zu gestalten. Der Erfolg wird dabei eng mit der Resonanz auf die eigene Leistung verbunden. Kinder sind von Natur aus sehr direkt. Sie geben Rückmeldung ohne Filter. Da Ihre Aktivitäten einer ständigen Beurteilung durch die Kinder unterliegen, können Sie unmittelbar die Folgen Ihrer Entscheidungen erleben.

 

Lassen Sie sich auf die Dynamik des Camps ein. Begeben Sie sich auf unbekanntes Terrain und seien Sie offen für alle Eventualitäten. Abschalten oder sich ausklinken geht nicht. Es gibt keinen Pausenknopf, den man drücken kann!

 



Verantwortung für sich und das Team

Während des Aktionscamps sind Sie tagsüber und abends im Dauereinsatz. Die Planung und Leitung des Camps ist eine intellektuell, emotional und körperlich herausfordernde Aufgabe. Sie müssen lernen, sich mit unangenehmen Fragen auseinanderzusetzen:

  • Treffen wir die besten Entscheidungen oder suchen wir nur den kleinsten gemeinsamen Nenner?
  • Bringt sich jeder gleichberechtigt ein oder hat jemand das Sagen?
  • Wie gehe ich persönlich mit Kritik, Konfliktsituationen und Stress um?

Es geht um zentrale Themen innerhalb von Organisationen. Um Fragen von Macht und Einfluss, Hierarchie oder Mitbestimmung, Offenheit oder Konfliktvermeidung. Welche Themen auch diskutiert werden, alles steht in direktem Bezug zu den eigenen Erfahrungen. In Gruppensupervisionen untersuchen Sie die Gründe für Erfolg oder Misserfolg und üben sich in Grunddisziplinen der Teamarbeit und lösungsorientierter Kommunikation.

 


Teamarbeit und Peer-Coaching

 

 

 

 

 

Feedback geben und annehmen

 

 

Konfliktfähigkeit

 

Überzeugungskraft

 

 

Teamführung

Schaffen Sie eine fruchtbare Lernumgebung für den Einzelnen und das Team, indem Sie Feedback und Unterstützung geben. Reflektieren Sie Ihre persönliche Leistung und die Ihres Teams. Untersuchen Sie Denk- und Verhaltensmuster und die Gründe für Erfolg oder Misserfolg und entwickeln Sie effizientere Vorgehensweisen.

 

Lernen Sie, Ihre Ansichten offen und bestimmt zu äußern und konstruktive Kritik zu geben und anzunehmen.

 

Lösen Sie Probleme, wenn sie auftreten. Das Camp muss weiterlaufen.

 

Motivieren Sie andere Teammitglieder und überzeugen Sie das Team von Ihren Ideen.

 

Führen Sie das Projektteam während eines Tages. Delegieren Sie Aufgaben an andere Teammitglieder. Messen und beurteilen Sie deren Leistung. Leiten Sie Teamsitzungen.



Verantwortung für die Kinder

Die Kinder, die für von unseren Partnerschulen für das Programm ausgewählt werden, befinden sich einer schwierigen Lebenssituation. Je intensiver Sie sich auf sie einlassen, desto mehr können Sie ihnen zu neuen, wertvollen Erfahrungen verhelfen und sie in ihrer persönlichen Entwicklung stärken. Ihre Geduld und Feinfühligkeit werden dabei immer wieder auf die Probe gestellt. Kinder funktionieren nicht nach einem Drehbuch!

 


Empathie

 

 

 

Verlässlichkeit

 

 

Verbindlichkeit

 

 

 

Mentoring

Schenken Sie den Kindern Ihre ganze Aufmerksamkeit. Gewinnen Sie ihr Vertrauen, indem Sie versuchen, sie zu verstehen und sich in ihre besondere Situation einzufühlen.

 

Seien Sie präsent, für die Kinder ansprechbar und berechenbar in Ihrem Verhalten.

 

Lassen Sie Ihren Worten Taten folgen. Kommunizieren Sie klare Grenzen, setzen Sie bei Verstößen angekündigte Konsequenzen durch und behandeln Sie jedes Kind nach gleichen Maßstäben.

 

Ermutigen Sie die Kinder, Ängste zu überwinden und Neues auszuprobieren. Coachen Sie sie bei gemeinsamen Aktivitäten. Leben Sie ihnen Werte wie Respekt und Toleranz vor.